Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Erzählungen aus Jaffa. Narrationstheorie und Triangulation in kulturvergleichenden Analysen

Rixtra Wundrak

Abstract


Zusammenfassung

Dieser Artikel beleuchtet die Praxis des Triangulierens in einem qualitativen, kultursoziologischen Forschungsprojekt, dessen Forschungsfeld eine Gesellschaft darstellt, die durch sehr dichte (und konflikthafte) Verstrickungen unterschiedlicher Zugehörigkeiten gekennzeichnet ist. Er entstand im Rahmen eines trilateralen Forschungsprojektes, das in sieben Städten in Israel und den palästinensischen Autonomiegebietendurchgeführt wird, um nach Zugehörigkeitskonstruktionen und ihren Aktualisierungspraktiken im Alltag zu fragen.Die empirische Basis der folgenden Überlegungen bilden meine ethnographischen Forschungen in der ‚palästinensischjüdischgemischten‘ Stadt Jaffa (bei Tel Aviv). Drei gewählte Ausschnitte aus dieser Studie sollen die Problemstellung der Methoden- und Datenmixtur auf verschiedenen Fallebenen (der Stadt, der Biographie und der Interaktion) beleuchten. Ich widme mich insbesondere den unterschiedlichen Praktiken des Erzählensauf diesen Ebenen sowie der Frage nach ihren spezifischen Querverweisen. So rekonstruiere ich, wie Zugehörigkeit oder Grenzziehung, Identifizierung oder Konflikt erzählt wird und diskutiere dabei den Nutzen und die Effekte eines narrationstheoretischen und triangulierenden Ansatzes in kulturvergleichenden Analysen.

Schlagworte: Wissenssoziologie, Biografieforschung, Ethnographie, Triangulation, Israel, Palästina

-----

Stories from Jaffa. Introducing narrative theory and triangulation in cross-cultural analyses

Abstract

In this article, I will deal with different narrations and expressions of culture which I have gathered during my current field research in Jaffa (Israel). By flashlights in my research I will discuss how chains of events might be reconstructed cross-methodologically and how this reconstruction may form a sociological construction. Three flashlights shall illustrate this: Firstly, the interconnection of the historiography and cultural symbols of the city of Jaffa; secondly, the entanglement of a biographic interview and a motion picture; and thirdly, how local events docking with media and online communities. By reconstructing narrations and their cross references on different levels (public discourses, interviews, and media) I will discuss advantages and effects of an approach which uses theories of narration and triangulation for cultural comparison.

Keywords: sociology of knowledge, biographical research, ethnography, triangulation, Israel, Palestine


Literaturhinweise



Volltext: PDF