Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

„Die Kinder gehören zur Mutter!?“ – Implizite Genderkonzepte und deren Bedeutung für die Genese von Wohnarrangements und Arbeitsteilung nach einer Trennung

Anna Monz, Waltraud Cornelißen

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Trennung und Scheidung bieten Paaren die Möglichkeit, Arbeitsteilungsarrangements neu zu gestalten. Dieser Beitrag zeigt, dass einige zentrale Entscheidungen nicht explizit ausgehandelt werden, sondern sich aus den vormals paarintern als selbstverständlich erachteten Gender-, Beziehungs- und Elternschaftskonzepten ergeben. Dennoch ist im Trennungsprozess eine vorsichtige Modernisierung des Sorge- und Erwerbsarrangements in Richtung einer eher paritätischen Aufteilung der Arbeit unter den Eltern erkennbar. Anhand von vier systematisch ausgewählten Fällen werden vier Muster der Transformation von Arbeitsteilungsarrangements nach einer Trennung rekonstruiert.

Schlüsselwörter: Gender, Arbeitsteilung, Trennung, Scheidung, Wohnarrangement, Qualitative Forschung

-----

“Children belong with their mother!?” Implicit concepts of gender in establishing living arrangements and the parental division of labour after separation

Summary

After separation and divorce couples have the opportunity to renegotiate their living arrangements and the parental division of labour. The article shows that crucial decisions at this turning point are often based on implicit concepts of gender, relationship and parenthood which were agreed in the course of the relationship. Nevertheless, we can observe a gradual modernization of the care and labour arrangements taking place during the process of separation. Based on four systematically chosen case studies we reconstruct four types of transformation of the division of labour after separation.

Keywords: gender, division of labour, separation, divorce, living arrangements, qualitative research

-----

Bibliographie: Monz, Anna/Cornelißen, Waltraud: „Die Kinder gehören zur Mutter!?“ – Implizite Genderkonzepte und deren Bedeutung für die Genese von Wohnarrangements und Arbeitsteilung nach einer Trennung, GENDER - Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 1-2019, S. 108-124. https://doi.org/10.3224/gender.v11i1.08


Literaturhinweise



Volltext: PDF