Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Exklusiv: akademischer Alltag im deutschsprachigen Universitätsroman. Eine gendersensible praxeologische Analyse

Sabrina Deigert

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Inwiefern können Universitätsromane Auskunft über die Verschränkung von Doing Science und Doing Gender im akademischen Alltag geben? Aufbauend auf Bourdieus Feldkonzept gehe ich dieser Frage anhand einer gendersensiblen praxeologischen Analyse von sechs zeitgenössischen deutschsprachigen Universitätsromanen nach. Zwei hervorgehobene Romanbeispiele zu den Praktikenkomplexen Gremienarbeit und informelle Zusammentreffen verweisen auf das Erkenntnispotenzial dieser Literatur für wissenschaftssoziologische Forschung. Doch müssen die Romane gleichzeitig selbst als distinktive kulturelle Praxis gelesen werden, durch die Wissenschaftlerinnen performativ fachliche Eignung abgesprochen wird.

Schlüsselwörter: Bourdieu, Sozioanalyse, Praktiken, Universitätsroman

-----

Exclusive: Everyday academic life in German campus novels. A praxeological and gendersensitive analysis

Summary

Can German campus novels tell us anything about how doing science is closely entwined with doing gender in everyday academic life? Based on Bourdieu’s concept of social fields, I attempt to answer this question by analyzing six contemporary German campus novels. Two examples detailing the contexts of committee work and informal meetings highlight the potential these novels have for a sociology of science. At the same time, though, most of these books must be read as distinctive cultural practices in which females are denied the professional aptitude to be scientists.

Keywords: Bourdieu, socio-analysis, practices, campus novel

-----

Bibliographie: Deigert, Sabrina: Exklusiv: akademischer Alltag im deutschsprachigen Universitätsroman. Eine gendersensible praxeologische Analyse, GENDER - Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 1-2019, S. 63-77. https://doi.org/10.3224/gender.v11i1.05


Literaturhinweise



Volltext: PDF