GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft

Informationen zur Zeitschrift

Herausgeberinnen | Redaktion | Beirat
Preise und Abonnements | Mediadaten 2017
AutorInnenhinweise | Call for Papers | Waschzettel

ISSN: 1868-7245 | ISSN Online: 2196-4467
Jahrgang: 9. Jahrgang 2017
Erscheinungsweise: 3 x jährlich | März - Juni - Okt.
Umfang: ca. 160 Seiten | Sprache: Deutsch
Open Access: 24 Monate nach Erscheinen

Download Einzelbeiträge:
Aktuelle Ausgabe: 1-2017: Geschlechterverhältnisse verhandeln - arabische Frauen... | Archiv

Online-Shop: Print-Hefte, PDF oder Abo bestellen


Bild auf der Startseite der Zeitschrift

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft bietet der Frauen- und Geschlechterforschung sowie den Gender Studies ein fachübergreifendes Forum für wissenschaftliche Debatten, aber auch für die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis.

Das Spektrum der Zeitschrift umfasst gesellschaftliche und kulturelle Themen – dem multidisziplinären Charakter der Zeitschrift entsprechend werden soziologische, erziehungswissenschaftliche, politikwissenschaftliche, ökonomische, kulturwissenschaftliche und historische Analysen aufgegriffen, die dem interdisziplinären Charakter der Geschlechterforschung entsprechen. Dabei geht es überdies um die Analyse lokaler, regionaler und globaler Einflüsse auf Geschlechterbeziehungen und -verhältnisse.

Die GENDER ist offen für unterschiedliche Positionen. Theoretische Auseinandersetzungen und Kontroversen sind ebenso erwünscht wie empirische Studien. Von Interesse sind hierbei insbesondere Studien, die ihren Blick auf soziale und kulturelle Veränderungen richten und das Handlungspotenzial jenseits tradierter geschlechtlicher Zuschreibungen ausloten.

Die GENDER stellt sich höchsten wissenschaftlichen Standards. Dafür stehen nicht nur renommierte Autorinnen und Autoren, ein einschlägig ausgewiesener Verlag und ein engagierter Herausgeberinnenkreis, sondern auch die Begutachtung der Beiträge im Doppel-Blind-Verfahren (Peer Review).

Der Redaktion gehören an: Prof. Dr. Carola Bauschke-Urban, Dr. Beate Kortendiek, Prof. Dr. Carmen Leicht-Scholten, Prof. Dr. Sigrid Metz-Göckel, Dr. Sabine Schäfer und Prof. Dr. Anne Schlüter. Unterstützt wird die Redaktion durch die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Jenny Bünnig und Judith Conrads.

Weitere Informationen: Webseite

-----

Weitere aktuelle Ausgaben:
Heft 3-2016: Gemachte Verhältnisse: Forschungsperspektiven auf Kindheit, Jugend und Geschlecht
Heft 2-2016: Normalität dekonstruieren: queere Perspektiven
Heft 1-2016: Liebe – Annäherungen aus Geschlechterperspektive

GENDER-Sonderhefte:
Band 4: Alte neue Ungleichheiten? – hier bestellen (Sonderpreis für GENDER-AbonnentInnen: 16,90 Euro)
Band 3: Bewegung/en – hier bestellen (Sonderpreis für GENDER-AbonnentInnen: 16,90 Euro)
Band 2: Paare und Ungleichheit(en) – hier bestellen (Sonderpreis für GENDER-AbonnentInnen: 21,90 Euro)
Band 1: Engendering Tranformation – hier bestellen (Sonderpreis für GENDER-AbonnentInnen: 14,90 Euro)

______________________________________________________________________________________________

E-Mail-Alert:
Ich möchte über Neuerscheinungen der GENDER informiert werden: bei der GENDER registrieren
Ich möchte über Neuerscheinungen der Budrich-Verlage informiert werden: für den Newsletter registrieren

Informationen für LeserInnen | Informationen für AutorInnen | Informationen für BibliothekarInnen
Online-Shop Zeitschriften | Preise 2017 | Mediadaten 2017Newsletter budrich intern | FAQ | Kontakt