BIOS – Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen

Informationen zur Zeitschrift

HerausgeberInnen | Redaktion
Preise und Abonnements | Mediadaten 2016
AutorInnenhinweise | Waschzettel

ISSN: 0933-5315 | ISSN Online: 2196-243X
Jahrgang: 29. Jahrgang 2016
Erscheinungsweise: 2 x jährlich
Umfang: ca. 180 Seiten | Sprache: Deutsch
Open Access: 24 Monate nach Erscheinen

Download Einzelbeiträge: 1+2-2014 (Feb. 16) | 2-2013 (Juli 15) | Archiv

Online-Shop: Print-Hefte, PDF oder Abo bestellen


Bild auf der Startseite der Zeitschrift

BIOS ist seit 1987 die wissenschaftliche Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History Studien und – seit 2001 – auch für Lebensverlaufsanalysen. In ihr arbeiten über Disziplin- und Landesgrenzen hinweg Fachleute u.a. aus der Soziologie, der Geschichtswissenschaft, der Pädagogik, der Volkskunde und der Germanistik.

Hier werden neueste Forschungen veröffentlicht, methodologische Debatten geführt, vertiefende Länderberichte publiziert, einschlägige Neuerscheinungen rezensiert, wiederentdeckte frühere Texte vorgestellt, Veranstaltungen angekündigt. Alle Artikel durchlaufen ein Review- bzw. Begutachtungsverfahren.

Weitere Informationen sowie Artikelverzeichnis: Webseite

-----

BIOS-Sonderheft:
Leh/Niethammer (Hrsg.): Kritische Erfahrungsgeschichte und grenzüberschreitende Zusammenarbeit (erschienen im März 2007) | Inhalt | BIOS-Sonderheft bestellen (Sonderpreis für BIOS-AbonnentInnen: 26,90 Euro)

______________________________________________________________________________________________

Informationen für LeserInnen | Informationen für AutorInnen | Informationen für BibliothekarInnen
Online-Shop Zeitschriften | Preise 2017 | Mediadaten 2016Newsletter budrich intern | FAQ | Kontakt