Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Organisation, Sozialisation und Passungsverhältnisse im wissenschaftlichen Feld. Potenziale qualitativer Mehrebenenanalysen für die rekonstruktive Laufbahnforschung

Julia Elven, Jörg Schwarz, Susanne Maria Weber, Sarah Wieners

Volltext: PDF

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Karrieren im wissenschaftlichen Feld lassen sich praxistheoretisch als Trajektorien begreifen und empirisch mittels mehrebenenanalytischer Zugänge erforschen, wobei die Rekonstruktion der alltagspraktischen Produktion spezifischer Passungsverhältnisse in den Fokus rückt. Ausgehend von einer Auseinandersetzung mit verschiedenen Ansätzen der qualitativen Mehrebenenanalyse wird dieser Zugang anhand des Forschungsprojekts „Trajektorien im akademischen Feld“ vorgestellt und seine Potenziale auf Basis exemplarischer Ergebnisse diskutiert. Dabei lässt sich zeigen, wie wissenschaftliche Laufbahnen auf die Herstellung von Passungsverhältnissen zwischen Wissenschaftsorganisationen, Arbeitsbereichskulturen und Wissenschaftler*innen verwiesen sind und dass dieser Hervorbringungszusammenhang seinerseits in einen gesellschaftlichen Diskurs- und Praxisraum eingebettet ist.

Schlagwörter: qualitative Mehrebenenanalyse; Praxistheorie; Passung; Trajektorie; Sozialisation; Wissenschaftlicher Nachwuchs; Laufbahn; Karriere

-----

Organization, socialization and fitting relations in the academic field. Potentials of qualitative multi-level approaches for the reconstructive analysis of careers

Abstract

Scientific careers can be theorized as trajectories and then are to be empirically analyzed as processes of fitting between institutional structures of the academic field and the habitus of young researchers. For this purpose, multi-level analysis approaches offer a methodological and methodical framework. The article discusses different approaches of a qualitative multilevel analysis and presents empirical findings of the research project “Trajectories in the academic field“. It can be shown how young researchers’ careers relate to processes of fitting between academic organizations, workgroup cultures and academics and that this relational space of career-production is itself embedded in a societal space of discourse and practice.

Keywords: qualitative multi-level analysis, practice theory; matching; trajectory; socialization; young researchers; career

-----

Bibliographie: Elven, Julia/Schwarz, Jörg/Weber, Susanne Maria/Wieners, Sarah: Organisation, Sozialisation und Passungsverhältnisse im wissenschaftlichen Feld. Potenziale qualitativer Mehrebenenanalysen für die rekonstruktive Laufbahnforschung, ZQF – Zeitschrift für Qualitative Forschung, 1-2/2018, S. 307-322. https://doi.org/10.3224/zqf.v19i1-2.19


Literaturhinweise