Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Die Suche nach den Grundlagen der Normativität. Soziale Normen, experimentelle Forschung und politische Praxis

Tanja Pritzlaff

Abstract


Schlüsselwörter: Normativität, politische Praktiken, evolutionäre Anthropologie

Abstract

Die entwicklungspsychologischen Arbeiten Michael Tomasellos zur grundlegenden Normativität menschlicher Kooperation haben in den vergangenen Jahren interdisziplinäre Aufmerksamkeit erregt. Der Beitrag geht der Frage nach, inwiefern Tomasellos naturwissenschaftlich-empirisch fundierte Normativitätsforschung Anregungspotenzial für die Politische Theorie – und speziell für einen theoretisch gehaltvollen Begriff politischer Praktiken – bieten kann. Ein Begriff der impliziten Normativität gemeinsamer Praxis, wie er im Anschluss an die sprachphilosophischen Arbeiten Robert B. Brandoms seit längerem in der Diskussion ist, ließe sich, so die These, auf der Grundlage von Tomasellos Konzeption komplementär ergänzen.

-----

Abstract

In recent years Michael Tomasello’s research on the basic normativity of human cooperation has attracted interdisciplinary attention. This article examines the possibility of applying Tomasello’s naturalscientific, empirical conception of normativity to political theory – especially to a theoretically substantial conception of political practices. The article argues that a reason-based understanding of the implicit normativity of collective practices – as discussed in philosophy of language by Robert B. Brandom – can be complemented by Tomasello’s ‘embodied’ conception of normativity.


Literaturhinweise



Volltext: PDF