Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Widerstand findet Stadt. Präfigurative Praxis als transnationale Politik ‚rebellischer Städte‘

Paul Sörensen

Volltext: PDF

Abstract


Zusammenfassung

In der sozialwissenschaftlichen Forschung herrscht ein defensives Widerstandsverständnis vor, dem der vorliegende Beitrag ein proaktives, welterschließendes Konzept von Widerständigkeit entgegenstellt. Expliziert wird dies in Form einer Auseinandersetzung mit dem global beobachtbaren Erstarken munizipalistischer Bewegungen, die – aktuelle Transformationstheorien aufgreifend – als ‚munizipalistische Präfiguration‘ gedeutet werden. Diesen Manifestationen proaktiven Widerstands, so wird gezeigt, liegt ein zweifacher transnationaler Charakter zugrunde, der im Bestreben globaler Vernetzung und dem Anspruch auf ‚Transzendierung des Nationalen‘ zu Tage tritt.

Schlüsselwörter: Widerstand, transnational, Stadtpolitik, Präfiguration, Munizipalismus

-----

Abstract

In social science research, a defensive understanding of resistance prevails, which the paper confronts with a proactive, world-disclosing concept of resistance. This is explicated in the form of an examination of the globally observable increase in municipal movements, which – taking up current theories of transformation – are interpreted as ‘municipal prefiguration’. These manifestations of proactive resistance, it is shown, are based on a twofold transnational character that comes to light in the pursuit of global networking and the claim of ‘transcending the national’.

-----

Bibliographie: Sörensen, Paul: Widerstand findet Stadt. Präfigurative Praxis als transnationale Politik ‚rebellischer Städte‘, ZPTh – Zeitschrift für Politische Theorie, 1-2019, S. 29-48. https://doi.org/10.3224/zpth.v10i1.03


Literaturhinweise