Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Der Einbezug von Mehrsprachigkeit als Teil einer diskriminierungskritischen, diversitätssensiblen Schulentwicklung

Katrin Huxel

Abstract


Zusammenfassung

Der Beitrag begreift den Einbezug migrationsbedingter Mehrsprachigkeit in Lehr- und Lernprozesse in der Schule als einen notwendigen Bestandteil einer diversitätssensiblen und diskriminierungskritischen Schulentwicklung in der Migrationsgesellschaft. Diese Notwendigkeit wird zwar aus anerkennungstheoretischer Perspektive begründet, es wird aber auch die Ambivalenz von Anerkennungsprozessen problematisiert. Am Beispiel eines Schulentwicklungs- und Professionalisierungskonzeptes wird der Einbezug von Mehrsprachigkeit in die Grundschule konkretisiert und anhand einer Unterrichtssituation die Ambivalenz der Anerkennung sprachlicher Ressourcen in ‚Migrantensprachen‘ diskutiert.

Schlagwörter: Mehrsprachigkeit – Bildungsgerechtigkeit – Anerkennung – Schulentwicklung – Lehrer_innenprofessionalität

-----

The inclusion of multilingualism as part of a diversity-sensitive and anti-discriminatory school-development

Abstract

This article underlines the importance of including migration-related multilingualism in teaching and learning processes as a necessary component regarding a diversity-sensitive and anti-discriminatory school development in a migration society. This need will be discussed from the recognition´s theory perspective; however, also the problematic ambivalence of recognitional processes will be emphasized. Using the example of a school development and professionalization concept, the inclusion of multilingualism in primary school is concretized and the ambivalence of the recognition of linguistic resources in 'migrant languages' is discussed on the basis of a teaching situation.

Keywords: Multilingualism – educational justice – recognition – school development – teacher professionalization


Literaturhinweise



Volltext: PDF