Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Gewerkschaften und undokumentierte Arbeit von Migrant_innen in Österreich. Über die Entstehung gewerkschaftlicher Beratungs- und Unterstützungsstrukturen

Michael Jungwirth

Abstract


Zusammenfassung

Gewerkschaften vertreten in Bezug auf Migration und die Unterstützung von Migrant_innen mitunter widersprüchliche Positionen. In Österreich sahen sie sich historisch mit unterschiedlichen Dilemmata konfrontiert. Dabei verfolgten sie in der Vergangenheit oftmals restriktive Ansätze. Allerdings ist gerade innerhalb der letzten Jahre auch ein Wandel der Positionen zu beobachten. Das äußert sich unter anderem darin, dass die Gewerkschaften nicht mehr nur Migration im Hinblick auf Lohn- und Sozialdumping problematisieren, sondern zunehmend auch die Folgen undokumentierter Arbeit für Migrant_innen selbst thematisieren. Mit dem Versuch, Beratungs- und Unterstützungsstrukturen, die auch Anleihen bei US-amerikanischen Worker Centers nehmen, in den Gewerkschaften zu verankern, sind jedoch auch neue Herausforderungen verbunden. Der Artikel zeigt, dass sich mit Hilfe von internen und externen Akteur_innen in den Gewerkschaften unterstützende Ansätze in Gestalt der UNDOK-Anlaufstelle etablieren konnten.

Schlagwörter: Gewerkschaften, Migrationspolitik, undokumentierte Arbeit, Migrant_innen, Österreich

-----

Abstract

Trade Unions and Undocumented Work of Migrants in Austria: The Emergence of Advice and Support Structures in Trade Unions.

How trade unions engage migrants and position themselves in regards to immigration is disputed and contested. While historically trade unions in Austria have faced dilemmas in dealing with migrants and undocumented work, they have recently started to engage new strategies. In the past, trade unions in Austria have often held restrictive positions in regards to immigration and foreign labour. However, over the last couple of years they have changed their position. Trade unions have started to refrain from discussing only the negative aspects of wage dumping and have begun to recognise the negative consequences of undocumented work on immigrants. While trying to implement organising approaches similar to working centres in the United States, Austrian trade unions face various challenges. This paper argues that with the help of actors inside and outside of trade unions, other positions and projects have been able to establish themselves. This has culminated in the emergence of a support structure, namely an advice centre, which acts as a physical manifestation of change implemented in the union structures.

Keywords: trade unions, migration policies, undocumented labour, migrants, Austria

-----

Bibliographie: Jungwirth, Michael: Gewerkschaften und undokumentierte Arbeit von Migrant_innen in Österreich. Über die Entstehung gewerkschaftlicher Beratungs- und Unterstützungsstrukturen, PERIPHERIE, 2-2016, S. 224-241. https://doi.org/10.3224/peripherie.v36i142-143.24678


Literaturhinweise



Volltext: PDF