Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Zwischen Kooperation und Konfrontation. Machtressourcen und Strategien der spanischen Gewerkschaften CCOO und UGT in der Eurokrise

Nikolai Huke, Olaf Tietje

Abstract


Zusammenfassung

Infolge der Krise der Eurozone haben sich die strukturellen Rahmenbedingungen gewerkschaftlichen Handelns in Spanien verändert. Es fand ein Übergang von einem System der institutionalisierten Kooperation mit Elementen ritualisierter symbolischer Konfrontation zu einem System der fragmentierten symbolischen Kooperation mit Elementen (spontaner) realer Konfrontation statt. Der Artikel zeigt unter Rückgriff auf den Machtressourcenansatz der Gewerkschaftsforschung, dass die spanischen Mehrheitsgewerkschafen CCOO (Comisiones Obreras) und UGT (Union General de Trabajadores) nur begrenzt in der Lage waren, auf diese Veränderung der politischen Spielregeln zu reagieren. Nachdem sie unter der Regierung der PSOE weitgehend erfolglos versuchten, über eine permissive Haltung im biund tripartistischen sozialen Dialog weitergehende Verschlechterungen zu verhindern, führte dessen Scheitern unter der PP zu einer vorsichtigen Radikalisierung und verstärkten Bemühungen der Gewerkschaften um gesellschaftliche Mobilisierungen.

-----

Between cooperation and confrontation: Resources of power and strategies of the Spanish trade unions CCOO and UGT during the Eurozone crisis

Abstract

The Eurozone crisis has significantly shifted the framework for trade union action in Spain. In consequence, a transition from a system characterized by institutionalized cooperation with strong elements of ritualized symbolic confrontation towards a system of fragmented symbolic cooperation with elements of (spontaneous) real confrontation has taken place. Building on the power resource approach in trade union research, the article argues that the majoritarian Spanish trade unions CCOO (Comisiones Obreras) and UGT (Union General de Trabajadores) were limited in their capacity to react to this change in the political “rules of the game”. Under the PSOE government they unsuccessfully tried to attenuate further deteriorations within the bi- and tripartite social dialogue. After the collapse of social dialogue during the PP government, a cautious radicalization and the increasing importance of mobilization can be observed within CCOO and UGT.

Keywords: trade unions, Spain, crisis, union renewal, social dialogue (JEL: D74, H12, J52)


Literaturhinweise



Volltext: PDF