Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Die Anfänge politischer Bildung in der Weimarer Republik – vergessene Geburtsstunde der sozialwissenschaftlichen Fachdidaktik

Matthias Busch

Volltext: PDF

Abstract


Zusammenfassung

Die Staatsbürgerkunde in der Weimarer Republik gilt retrospektiv als fehlkonstruiert und antidemokratisch. Ein Blick in Lehrerzeitschriften der 1920er Jahre ergibt ein anderes Bild: In der ersten deutschen Republik entwickelt sich eine professionelle Fachdidaktik, die heutige Standards vorwegnimmt.

Schlagwörter: Historische Fachunterrichtsforschung, Staatsbürgerkunde, Weimarer Republik, Beutelsbacher Konsens, Kontroversität

-----

Bibliographie: Busch, Matthias: Die Anfänge politischer Bildung in der Weimarer Republik – vergessene Geburtsstunde der sozialwissenschaftlichen Fachdidaktik, GWP, 4-2015, S. 581-591.
https://doi.org/10.3224/gwp.v64i4.21158


Literaturhinweise