Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Von „hässlichen Amerikanern“ und ihrer globalen Verbreitung, oder wie sehr schadet amerikanische Populärkultur dem Ansehen der USA in der Welt?

Heike Paul

Abstract


Zusammenfassung

Martha Bayles. Through a Screen Darkly: Popular Culture, Public Diplomacy, and America’s Image Abroad. New Haven: Yale University Press, 2014.

Martha Bayles (Boston College) sieht die „hässlichen Amerikaner“ weltweit als Anti-Helden in populärkulturellen amerikanischen Produktionen verbreitet. Die Menschen in Indien, Ägypten, Indonesien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, in der Türkei, Deutschland und China rezipierten, so Bayles, die populären US-Fernsehshows, Serien und Filme aus Hollywood und bekämen dabei die Amerikaner als Sex- und Gewalt-fixierte Drogenbosse, Zuhälter, korrupte Politiker, Serienmörder und ähnliches präsentiert. Dies wiederum schade dem Ansehen der USA in der Welt und bestätige vielerorts vorhandene Ressentiments und Klischees.

Schlagwörter: Amerika, Kultur, Hollywood

-----

Bibliographie: Paul, Heike: Von „hässlichen Amerikanern“ und ihrer globalen Verbreitung, oder wie sehr schadet amerikanische Populärkultur dem Ansehen der USA in der Welt?, GWP, 1-2015, S. 145-149.
https://doi.org/10.3224/gwp.v64i1.18266

Literaturhinweise



Volltext: PDF