Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Die Good Governance-Konzeption von Weltbank, IWF und OECD

Gerhard Altmann

Abstract


Zusammenfassung

Seit Ende der achtziger Jahre wird unter der Bezeichnung Good Governance eine Konzeption diskutiert, die inzwischen zu einem zentralen Paradigma der Entwicklungspolitik avanciert ist. Die Weltbank definiert Good Governance folgendermaßen: „Good governance is epitomized by predictable, open, and enlightened policymaking (that is, transparent processes); a bureaucracy imbued with a professional ethos; an executive arm of government accountable for its actions; and a strong civil society participating in public affairs; and all behaving under the rule of law.” (World Bank 1996: VII). Neben der Weltbank operieren auch der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Organisation für ökonomische Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mit der Good Governance-Konzeption. Als die bedeutendsten transnationalen Geberinstitutionen auf dem Feld der Entwicklungspolitik üben sie einen nachhaltigen Einfluss auf die inhaltliche Bestimmung und praktische Reichweite von Good Governance aus. Der vorliegende Aufsatz befasst sich deshalb mit deren Good Governance-Konzeption. Zunächst kommen jene Faktoren zur Sprache, die für den Aufstieg dieser Konzeption verantwortlich sind. Danach richtet sich der Blick auf die Kernkomponenten von Good Governance und Mechanismen zu deren Implementierung. Abschließend wird die Kritik an der Good Governance-Konzeption der großen Finanzinstitutionen untersucht. Im Mittelpunkt steht die Frage, welchen Beitrag Good Governance zu den Debatten über Entwicklungsstrategien leisten kann.

1. Der Aufstieg der Good Governance-Konzeption – 2. Die Kernkomponenten der Good Governance-Konzeption – 3. Implementierungsmechanismen – 4. Kritik an der Good Governance-Konzeption – 5. Schlussbetrachtung

Schlagwörter: Entwicklungspolitik, Good Governance, Weltbank, IWF, OECD


Literaturhinweise



Volltext: PDF