Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Worüber Thilo Sarrazin schweigt. Herausforderungen der Politischen Bildung in der Migrationsgesellschaft

Tammo Grabbert, Dirk Lange

Abstract


Zusammenfassung

Der Beitrag unterzieht die von Thilo Sarrazin in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ aufgestellten Thesen zunächst einer wissenschaftlichen Prüfung und formuliert Erklärungsansätze für den großen Erfolg des Buches. Dabei zeigt sich, dass die Behauptungen Sarrazins weitgehend unhaltbar sind. Da diese sich aber einer hohen Popularität erfreuen, verweist der Sarrazin-Diskurs auf elementare soziale und politische Problemlagen, die letztendlich eine Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Funktionalität der Demokratie in Deutschland darstellen können. Als zentral für die Sympathien für Sarrazins Argumente erscheinen die seinem Buch immanente Verteidigung bürgerlicher Mittelschichtswerte und –privilegien, die aufgrund eines beschleunigten sozioökonomischen Wandels zunehmend infrage gestellt werden, sowie die vermeintliche Legitimierung tief in der Gesellschaft verwurzelter Ressentiments gegenüber Minderheiten. Vor diesem Hintergrund analysiert der Beitrag bestehende Möglichkeiten und Handlungsbedarfe für entsprechende Interventionen im Rahmen der migrationspolitischen Bildung. Abschließend werden neuere didaktische Ansätze vorgestellt, deren Implementierung im Bildungssystem aufgrund der analysierten Problemlage anempfohlen wird.

Schlagworte: Deutschland, Populismus, Integration, Minderheitenfeindlichkeit, migrationspolitische Bildung

-----

What Thilo Sarrazin is silent about. Challenges for civic education in the migration society

Abstract

First, the article checks the by Thilo Sarrazin set theses in his book “Deutschland schafft sich ab” of their scientific durability and formulates explanations for the success of the book. It turns out that the assertions of Sarrazin are largely untenable. But because these theses are having a high popularity, the Sarrazin discourse shows basic social and political problems that ultimately could be a threat to social cohesion and functionality of democracy in Germany. As central to the sympathies towards Sarrazin's arguments appears the defense of bourgeois middle class values and privileges in his book, which are increasingly questioned due to an accelerated socio-economic change, and the perceived legitimacy of deep-rooted resentments in society against minorities. From this background, the article analyses existing opportunities and action requirements for adequate interventions accounting treatment of migration-policy education. Finally, newer teaching approaches were presented, whose implementations are advised to the education system because of the analyzed problems.

Keywords: Germany, populism, integration, minority-hostility, migration-policy education


Literaturhinweise



Volltext: PDF