Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent*innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Die Sozialwahlen in der Krise: E-Democracy als Chance? / Social Elections in Crisis: E-Democracy as an Opportunity?

Nadin Fromm, Christian Schreiner

Volltext: PDF

Abstract


Zusammenfassung

Alle sechs Jahre werden in Deutschland per Briefwahl Vertreter gewählt, die sich in Gremien der gesetzlichen Krankenkassen und der Rentenversicherung für die Interessen der Sozialversicherten einsetzen. Dieses Prinzip der Selbstverwaltung des deutschen Sozialversicherungssystems besteht seit dem 19. Jahrhundert. Doch die Sozialversicherungswahlen befinden sich seit längerem in der Krise: Sie verfügen über eine geringe Bekanntheit und eine niedrige Wahlbeteiligung bei proportional großem Aufwand und hohen Kosten. Der vorliegende Artikel analysiert, inwieweit Elemente von E Democracy geeignet sind, das traditionsreiche Instrument zu stärken, um so die Bekanntheit der Sozialversicherungswahlen zu steigern. Anhand der vier Stufen von Partizipation (Information, Konsultation, Kooperation, Mitentscheidung) wird auf Basis empirischer Daten diskutiert, ob E-Voting die Möglichkeiten zur Mitbestimmung erweitert.

Schlagwörter: Sozialversicherungswahlen, soziale Selbstverwaltung, Partizipation, E-Democracy

-----

Social Elections in Crisis: E-Democracy as an Opportunity?

Abstract

The board of representatives of the German statutory health insurance and statutory pension insurance is elected in an absentee vote every six years. Whereas this principle of self-administration of the German social security system is established since the 19th century, these social elections are in crisis: While suffering from a low level of awareness and low voter turnout, the elections cause unproportionally high logistical effort and costs. Hence, they have a low degree of legitimacy. This article analyses to what extent elements of e-democracy can strengthen the traditional instrument of self-administration. Guided by the four levels of participation (information, consultation, cooperation, co-decision) classifying citizens’ participation from a theoretical point of view. We base our discussion on empirical data to address the question whether e-voting can enhance opportunities for participation.

Keywords: social election, social self-administration, participation, e-democracy

-----

Bibliographie: Fromm, N., Schreiner, C. (2021). Die Sozialwahlen in der Krise: E-Democracy als Chance? dms – der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management, 14(1-2021), 185-206.
https://doi.org/10.3224/dms.v14i1.04

Literaturhinweise