Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

In the Line of Fire: European Financial Regulators before, during, and after the Crisis

Tobias Bach, Jan Boon, Stefan Boye, Heidi Houlberg Salomonsen, Koen Verhoest, Kai Wegrich

Abstract


Abstract

A key argument in recent theorizing on the drivers of bureaucratic behaviour is that agencies seek to establish and maintain a unique reputation. While recent years have witnessed substantial empirical support for this claim, the field lacks comparative examinations of the dynamics of reputation and its management throughout crisis periods. This article draws on a systematic media content analysis to explore the exposure and communication responses of the German, Belgian and Danish financial regulators to reputational threats before, during, and after the financial crisis. Our results point at the dynamic and context-sensitive nature of reputation management.

Keywords: Bureaucratic reputation, agency autonomy, regulatory agencies, financial crisis, structural reform

-----

Im Kreuzfeuer der öffentlichen Aufmerksamkeit: Europäische Finanzmarktregulierer vor, während, und nach der Finanzkrise

Zusammenfassung

Ein zentrales Argument der aktuellen Literatur zu bürokratischem Entscheidungsverhalten lautet, dass Behörden danach streben, eine einzigartige Reputation zu erlangen und aufrechtzuerhalten. Diese Aussage wurde in den vergangenen Jahren in zahlreichen empirischen Studien bestätigt. Allerdings liegen bislang keine vergleichenden Analysen vor, die sich mit der Veränderung bürokratischer Reputation und dem Reputationsmanagement in Krisenzeiten auseinandersetzen. Der vorliegende Beitrag untersucht auf der Grundlage einer systematischen Medienanalyse, welchen reputationsbezogenen Bedrohungen die Finanzmarktbehörden in Deutschland, Belgien und Dänemark vor, während und nach der Finanzkrise ausgesetzt waren und wie diese hierauf mit Hilfe öffentlicher Kommunikation reagiert haben. Die Ergebnisse zeigen, dass Reputationsmanagement zeitlichen Schwankungen unterliegt und kontextabhängig ist.

Schlagwörter: Bürokratische Reputation, behördliche Autonomie, Regulierungsbehörden, Finanzmarktkrise, Strukturreform

-----

Bibliographie: Bach, T., Boon, J., Boye, S., Houlberg Salomonsen, H., Verhoest, K., & Wegrich, K. (2019). In the Line of Fire: European Financial Regulators before, during, and after the Crisis. dms – der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management, 12(1-2019), 5–29. https://doi.org/10.3224/dms.v12i1.03


Literaturhinweise



Volltext: PDF