Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Action research with young people: possibilities and ‘messy realities’

Barry Percy-Smith, Morena Cuconato, Christian Reutlinger, Nigel Patrick Thomas

Abstract


Leseprobe

-----

Abstract

This paper reflects on our experiences of using participatory action research (PAR) with young people as part of an EU H2020 project exploring the spaces and styles of youth participation in formal, nonformal and informal settings. The paper outlines key tenets of action research and provides a brief review of the literature concerning the use of PAR in youth research. Drawing on three case studies, we provide an honest account of some of the messy realities involved in realising the promise of participatory action research in practice. The central focus is on how the action research played out in practice, the challenges of undertaking PAR within the context of a funded project with predefined deliverables, the power relationships between researchers and young people and how agendas are negotiated in action research. We conclude with some critical reflections on lessons learnt, highlighting the importance of acknowledging the exploratory nature of PAR and the critical role of the researcher as facilitator.

Keywords: action research, PAR, young people, participation, reflection, knowledge Aktionsforschung mit jungen Menschen: Möglichkeiten und “chaotische“ Realitäten

-----

Aktionsforschung mit jungen Menschen: Möglichkeiten und “chaotische“ Realitäten

Zusammenfassung

Dieser Artikel reflektiert unsere Erfahrungen mit der partizipativen Aktionsforschung (PAR) mit jungen Menschen im Rahmen des EU-H2020-Projekts „Partispace“, in welchem Räume und Stile der Beteiligung junger Menschen in formellen, nicht formellen und informellen Settings untersucht wurden. Der Aufsatz umreißt die wichtigsten Grundsätze der Aktionsforschung und gibt einen kurzen Überblick über die Literatur zur Verwendung von PAR in der Jugendforschung. Anhand von drei Fallstudien aus dem Projekt „Partispace“ geben wir einen Überblick über einige der nicht vorhersehbaren, mitunter auch chaotisch anmutenden Realitäten, die bei der Umsetzung partizipativer Aktionsforschung in der Praxis entstehen. Wir zeigen auf, wie sich die Aktionsforschung in der Praxis abgespielt hat, welche Herausforderungen es mit sich bringt, PAR im Rahmen eines geförderten Projekts mit vordefinierten Ergebnissen durchzuführen. Des Weiteren diskutieren wir, welche Machtverhältnisse zwischen Forschenden und Jugendlichen bestehen und wie die konkrete Umsetzung in der Aktionsforschung ausgehandelt wird. Wir schließen unsere Ausführungen mit einigen kritischen Überlegungen zu den gewonnenen Erkenntnissen und heben hervor, wie wichtig es ist, den explorativen Charakter von PAR und die kritische Rolle der Forschenden als Vermittler*innen anzuerkennen.

Schlagwörter: Aktionsforschung, PAR, junge Menschen, Partizipation, Reflexion, Wissen

-----

Bibliographie: Percy-Smith, Barry/Cuconato, Morena/Reutlinger, Christian/Thomas, Nigel Patrick: Action research with young people: possibilities and ‘messy realities’, Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research, 3-2019, S. 255-270. https://doi.org/10.3224/diskurs.v14i3.02


Literaturhinweise



Volltext: PDF