Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Kinderfreundschaften in der verschränkten/vollgebundenen Ganztagsschule

Ulrike Popp

Abstract


Zusammenfassung

In dem Beitrag werden Freundschaftsbeziehungen von Schüler/-innen einer gebundenen/verschränkten Ganztagsschule in Österreich untersucht, die für alle Kinder verpflichtend ist, einen rhythmisierten Schulalltag und eine reformpädagogisch orientierte Lernkultur besitzt. Zunächst wird nach dem Stellenwert der Schule bei der Entstehung und Entwicklung von Freundschaften gefragt. Zum zweiten soll in Erfahrung gebracht werden, ob Freundschaften auch im Rahmen von Lerngemeinschaften entstehen können. In einem dritten Schritt wird geprüft, ob die Ganztagsschule für Schüler/-innen ein Ort der sozialen Geschwister sein könnte. Empirische Basis sind qualitative Gruppeninterviews und „Freundschaftsinterviews“ mit insgesamt 32 Kindern im Alter zwischen 10 und 13 Jahren.

Schlagwörter: verschränkte Ganztagsschule, Lern- und Beziehungskultur, Lerngemeinschaften, Freunde als soziale Geschwister

-----

Friendship of children in All-Day Schools

Abstract

In this article, ties of friendship between students who attend an all-day school in Austria, which is compulsory for all registered children, are analysed. The major characteristics of these schools are a rhythmic school life, a progressive educational culture and regular changes in work and leisure time. The first question this paper answers is how relevant an all-day school is in terms of the development of friendship. Secondly, it is determined whether friendship can also emerge from study groups in school. Finally, the question of whether an all-day school is an appropriate place for social siblings is addressed. The results of this study are based on qualitative group interviews with 32 children between the age of 10 and 13.

Keywords: All-Day school in a rhythmic organization, culture of learning, culture of human relations, study groups, friends as social siblings


Literaturhinweise



Volltext: PDF