Jg. 18, Nr. 1 (2017): Interdisziplinarität in der Qualitativen Bildungsforschung

Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Inhaltsverzeichnis

Editorial

Inhalt PDF

Schwerpunkt

Interdisziplinarität in der qualitativen Bildungsforschung – eine Einleitung in den Schwerpunkt PDF
Martina Richter, Helmut Bremer, Fabian Kessl, Carolin Rotter, Anja Tervooren
Interdisziplinäre Tradition und disziplinäre Konvention in der erziehungswissenschaftlichen Ethnographie PDF
Georg Breidenstein
Biographieforschung und Bildungsforschung. Potenziale erziehungswissenschaftlicher Perspektiven auf die Erforschung von Lern- und Bildungsprozessen PDF
Christine Wiezorek
(Inter-)Disziplinarität in der Diskursforschung. Zur Genealogie epistemischer Modelle und intellektueller Technologien PDF
Daniel Warna

Debatte

Politics and the Bricolage: How do we make sense of recent events? PDF
Shirley R. Steinberg
Neues in der qualitativen und interpretativen Sozialforschung? PDF
Jo Reichertz
Theoretischer Konservatismus und hegemonialer Gestus: über ungute professionspolitische Spaltungen. Ein Kommentar auf Ronald Hitzlers „Zentrale Merkmale und periphere Irritationen…“ PDF
Jörg Strübing

Freier Teil

Mehrsprachigkeit als methodische Herausforderung in transnationalen Forschungskontexten PDF
Karin Schittenhelm
Die Sozialräumliche Karte als triangulierendes Verfahren der Dokumentarischen Methode zur Rekonstruktion von Bildungsprozessen und -strategien in biografischen Übergängen PDF
Sabine Maschke, Anna-Kristen Hentschke
Die empirische Erschließung von Bildungsprozessen im biografischen Material mithilfe des integrativen Basisverfahrens PDF
Julia Lipkina

Rezensionen

Nicole Burzan: Methodenplurale Forschung. Chancen und Probleme von Mixed Methods. PDF
Felix Knappertsbusch
Meggi Khan-Zvorničanin: Kultursensible Altenhilfe? Neue Perspektiven auf Programmatik und Praxis gesundheitlicher Versorgung im Alter. PDF
Hermann Brandenburg
Auf den Spuren von Martha Muchow (D, 2016). R.: Günter Mey/Günter Wallbrecht. PDF
Carsten Heinze

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren PDF