Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Globale Gouvernementalität – Zur Interpretation transnationaler Politik und ihrer Effekte

Ina Kerner

Abstract


Schlüsselwörter: Michel Foucault, Gouvernementalität, Zivilgesellschaft, NGOisierung, transnationale Politik, globaler Feminismus

Abstract

Die globalisierte Welt ist durch vielfältige Formen transnationaler Politik gekennzeichnet – zu diesen zählt zweifelsohne die NGO-Förderung, vor allem in Ländern des globalen Südens. Der vorliegende Aufsatz befasst sich mit den zivilgesellschaftlichen Effekten derartiger Interaktionen und fragt nach einem geeigneten analytischen Vokabular zu ihrer Deutung. Es wird gezeigt, inwiefern sich Michel Foucaults Studien zur Geschichte der Gouvernementalität dazu eignen, eine Vorstellung‚ globaler Gouvernementalität‘ zu entwickeln, die in der Lage ist, die ambivalenten zivilgesellschaftlichen Effekte neuerer Formen transnationaler Politik umgreifend und kritisch zu fassen.

-----

Abstract

The globalized world is characterized by various forms of transnational politics – of particular importance among these is the support of NGOs, especially with regard to countries in the global South. This article addresses the effects of such interactions on civil society and asks for suitable analytical tools to interpret such effects. It shows that Michel Foucault’s lectures on the history of governmentality allow us to develop a notion of ,global governmentalityʻ. This notion enables us to grasp the ambivalent effects of transnational politicson civil society in a broad and critical way.


Literaturhinweise



Volltext: PDF