Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Arbeitsmarktreform im Bundestagswahlkampf 2002. Eine Fallstudie zum Thema „Demokratie und Arbeitslosigkeit“

Hans-Hermann Hartwich

Abstract


Zusammenfassung

Das Problem: Der Zusammenhang von Arbeitslosigkeit und Demokratie Teil 1: Staatliche Arbeitslosenpolitik in der Weimarer Demokratie und der „Sozialen Marktwirtschaft“ bis 1998: Staatliche Arbeitslosenpolitik bis 1945 – Vom Arbeitsförderungs- (1969) zum Sozialrecht (1998). Teil 2: Arbeitsmarktreform 2002: Die „Hartz-Kommission“: Politische Strategien und Taktiken (politics) – Das Hartz-Konzept und seine politische Durchsetzung (policies) Teil 3: Ergebnisse 2003: „Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“: „Personal-Service-Agenturen“ (PSA) – Arbeitsmarkt-Flexibilisierungen im Niedriglohnsektor – „Fordern“ und Fördern – „Ich-AG“ und die Förderung geringfügiger Beschäftigung – „Job-Center“ als Agenturen für Arbeits- und Sozialhilfe

Schlagwörter: Arbeitslosigkeit, Arbeitsmarkt, Demokratie, Weimarer Demokratie


Literaturhinweise



Volltext: PDF