Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Krise des Industriestandorts Deutschland?

Jens van Scherpenberg

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Die deutschen Schlüsselindustrien, der Maschinen- und Anlagenbau und die Autoindustrie, wichtigste Träger deutscher Exporterfolge, stehen in einem Umbruchsprozess. Die Vernetzung industrieller Prozesse durch direkte Kommunikation von Anlagen (Internet der Dinge) ermöglicht neue Produktivitätssprünge, schafft aber auch neue Verletzlichkeiten. Die Autoindustrie jedoch droht durch das Festhalten an der Dieseltechnologie ihre führende Weltmarktposition angesichts des Übergangs zu Elektromobilität und neuen integrierten Mobilitätskonzepten zu verlieren. Die starke Weltmarktposition der deutschen Industrie wird zusätzlich gefährdet durch die aggressive „America First“-Politik der Trump-Regierung.

Schlagwörter: Disruption, Vernetzung, Internet der Dinge, Industrie 4.0, Autoindustrie, Dieselskandal, Trumps Wirtschaftspolitik, US-Unilateralismus

-----

Bibliographie: van Scherpenberg, Jens: Krise des Industriestandorts Deutschland?, GWP, 3-2017, S. 319-325. https://doi.org/10.3224/gwp.v66i3.01


Literaturhinweise



Volltext: PDF