Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Lebendige Erinnerung oder Erinnerungskonserven und ihre Wirksamkeit im Hinblick auf historisches Lernen

Christiane Bertram

Abstract


Zusammenfassung

Eine kürzlich abgeschlossene, groß angelegte Interventionsstudie erlaubt erstmals einen empirisch begründeten Vergleich der Wirkung von lebendigen Zeitzeugen im Vergleich zu Zeitzeugen-„Konserven“ im Klassenraum. Nach einer Klärung der Funktion und Rolle von Zeitzeugen (lebendig und als „Konserve“) in der Oral History, der Erinnerungskultur und der Holocaust Education und einer Diskussion der sich hieraus ableitenden Chancen und Risiken von Zeitzeugenbefragungen wird eine groß angelegte Interventionsstudie zur Wirksamkeit von Zeitzeugenbefragungen im Geschichtsunterricht vorgestellt. Die Ergebnisse werden im Hinblick auf die Implikationen für den „normalen“ Geschichtsunterricht wie auch für die Holocaust Education diskutiert.

-----

Bibliographie: Bertram, Christiane: Lebendige Erinnerung oder Erinnerungskonserven und ihre Wirksamkeit im Hinblick auf historisches Lernen, BIOS, 1+2-2015, S. 178-199. https://doi.org/10.3224/bios.v28i1-2.09


Literaturhinweise



Volltext: PDF